mediale pfade

Als Verein für Medienbildung entwickelt medialepfade.org innovative Konzepte, um neue mediale Pfade des Lernens und der Beteiligung zu begehen. Zu unseren Aktivitäten gehören die Konzeption und Durchführung von Aktionen, Projekten und Fortbildungen in den Bereichen Mobiles Lernen, Web-Video, Online-Journalismus, ePartizipation, Games, Open Education sowie Medienkunst. Unser inhaltlicher Schwerpunkt liegt auf der politischen Bildung.

Das Projekt

Im Rahmen des kürzlich gestarteten Projekts, welches von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gefördert wird, werden Berliner Jugendliche sich in ein- oder mehrtägigen Workshops mit den Themenfeldern Extremismus, Diskriminierung und deren Erscheinungsformen in den Sozialen Medien auseinandersetzen.
Wie werden Jugendliche offline und online mit extremistischen Inhalten angesprochen? Welche Strategien und Diskussionen können ihnen dabei helfen, diese zu identifizieren und einen eigenen Standpunkt zu bewahren beziehungsweise zu entwickeln? Wie können Jugendliche selbst aktiv werden und sich unter ihren Peers gegen diskriminierende Ideologien einsetzen?

Ausgehend von diesen Fragen bieten unsere Workshops einen gestalterisch-interaktiven und mediengestützten Ansatz der politischen Bildungsarbeit. Mit einem inhaltlichen Fokus auf die Phänomene Rechtsextremismus, Islamismus und Antisemitismus verstehen wir unsere Arbeit sowohl als Prävention als auch als proaktive Bildungsarbeit. Menschenrechtsorientierung und Diversität bilden die Grundlage unserer Bildungsarbeit und Haltung.

An wen richtet sich das Angebot?

Alle Schulklassen und Gruppen mit Jugendlichen zwischen 14 und 21, sowohl schulisch als auch außerschulisch, können an den Workshops teilnehmen. Da wir kein Deradikalisierungsprogramm anbieten, arbeiten wir nicht mit radikalisierten Jugendlichen.

Was erwarten wir von den Teamer*innen?

  • (Erste) Erfahrungen in der politischen Bildungsarbeit und/oder der Medienpädagogik
  • Hintergrundwissen zu Rechtsextremismus, Islamismus und/oder Antisemitismus
  • Freude an der Arbeit mit heterogenen Zielgruppen
  • Verlässlichkeit und die Bereitschaft regelmäßig Workshops mit o.g. Zielgruppen zu leiten
  • Bereitschaft zu fachlichem Austausch, interner Weiterbildung und gelegentlichen Teamtreffen

Was bieten wir?

  • Eine spannende, freiberufliche Tätigkeit  mit Jugendlichen in Berlin
  • Regelmäßige Einsatzmöglichkeiten
  • Bedarfsorientierte Qualifizierung
  • Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team

Kontakt

mediale pfade.org – Verein für Medienbildung e.V.
Fidel Bartholdy und Michael Trube
Oranienstr. 19a
10999 Berlin
Tel.: 030 – 5527 3140
fidel.bartholdy@medialepfade.org
michael.trube@medialepfade.org

 

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sowie Menschen mit Behinderung (leider mit Einschränkungen in der Zugänglichkeit des Büros). Wir bitten auf Angaben wie Alter, Familienstand sowie Bewerbungsfotos zu verzichten. Für Rückfragen stehen Ihnen Fidel Bartholdy und Michael Trube gern zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung inklusive Anschreiben, Lebenslauf und aktuellen Referenzen richten Sie bitte mit Angabe des möglichen Starttermins an kontakt@medialepfade.org.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!