Projektmitarbeiter*in für Konzeption, Aufbau und pädagogische Betreuung eines schulischen Makerspace (im Team) gesucht

Wer wir sind: mediale pfade – Als Verein für Medienbildung entwickelt medialepfade.org innovative Konzepte, um neue mediale Pfade des Lernens und der Beteiligung zu begehen. Zu unseren Aktivitäten gehören die Konzeption und Durchführung von Aktionen, Projekten und Fortbildungen in den Bereichen Mobiles Lernen, Web-Video, Social Media und Partizipation, Games, Open Education sowie Medienkunst. Unser inhaltlicher Schwerpunkt liegt auf der politischen Bildung.

Was wir vorhaben: Projektbeschreibung – In Kooperation mit Save the Children Deutschland richten wir einen schulischen Makerspace als Medienwerkstatt und Lernraum ein und realisieren in 2020 verschiedene aufeinander aufbauenden Angebote. Zielgruppe sind Jugendliche aus sozioökonomisch schwachen und bildungsfernen Elternhäusern. mediale pfade.org  – Verein für Medienbildung entwickelt Formate, die den Umgang mit digitalen Technologien, Internettools und neuen Formen der Interaktion und Wissensproduktion vermitteln. Technologische Fähigkeiten wie u.a. Einstiege in Elektronik, Robotik, Sensorik und Datenanalyse gehören ebenso dazu wie digitale Grundfertigkeiten und Praktiken der Medienproduktion. Problemlösungsfähigkeit, Kreativität, Eigeninitiative sowie reflektiert-kritisches Denken stehen im Mittelpunkt und sollen die Potentialentfaltung der Jugendlichen befördern und sie in ihrer beruflichen Orientierung unterstützen. Alle pädagogischen Module folgen dem Ansatz des fächerübergreifenden Projektlernens. Es ermöglicht selbstgesteuertes und ergebnisoffenes Erfahrungslernen, befördert aber auch Teamarbeit und den Austausch von Wissen. Das Modellprojekt findet mit Schüler*innen der 7 bis 9 Klasse einer Berliner Schule statt.

Zur Unterstützung unseres Projektteams suchen wir eine Person für die Projektmitarbeit (TVL 10-3 50%), die  ….

… Erfahrungen im Arbeiten in Makerspaces und Ideen für den Aufbau eines Makerspaces hat.
… Interesse an pädagogischem Making und Ansätzen der digitalen Fabrikation für und mit jungen Menschen hat.
… Interesse hat, einen zukunftsfähigen pädagogischen Ansatz zu erproben und bekannter zu machen, welcher neben den MINT Fächergruppen vor allem auch gesellschaftliche Fragestellungen im Projektlernen aufgreift.
… Interesse hat, digitale und handwerkliche Prozesse über individuelle
Herangehensweisen zu verbinden.
… Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen hat und junge Menschen über Methoden des pädagogischen Makings in ihrem Selbstvertrauen stärken und Beteiligung unterstützen möchte.

Aufgaben

  • Unterstützung bei der Planung und Einrichtung eines Bildungsraumes für pädagogisches Making und Medienarbeit 
  • Entwicklung eigener Ideen für eine geeignete Ausstattung mit Werkzeug und Mobiliar 
  • Unterstützung von benachteiligten Jugendlichen mit Hilfe des Maker-Ansatzes in ihren Potentialen und Fähigkeiten der Mitgestaltung 
  • Durchführung von regelmäßigen mehrstündigen Impulsen und Projekten im Regelunterricht 
  • Beteiligung an der Konzeption und Umsetzung von Fortbildungen für Multiplikator*innen und Mitarbeit in Netzwerken

 

Makingpraktiken, die als niederschwellige Einstiege und Basisimpulse in anschlussfähige didaktische Einheiten gebrach werden:

  • Analoge Stromkreise
  • Antriebe
  • Sensorik
  • digitale Fabrikation  (Laser Cutting, Stich-Maschine, 3D-Printer) 
  • Einstiege in das Coding und Robotik
  • Designprozesse (Bedarfe, Prototyping, Iteration)

 

Was bieten wir?

  • Mitarbeit in einem spannenden innovativen pädagogischen Projekt
  • Arbeit mit Jugendlichen und ihren Lehrer*innen in Berlin
  • Einblicke in Unterrichts- und Schulentwicklung
  • Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team bei mediale pfade
  • Einblicke in verschiedene Bereiche einer zeitgemäßen Medienbildung
  • Arbeitsplatz in unserem Büro in Kreuzberg 

 

Kontakt

mediale pfade.org – Verein für Medienbildung e.V.

Christine Kolbe – christine.kolbe@medialepfade.org

Oranienstr. 19a | 10999 Berlin

Tel.: 030 -5527 3140

Teamer*innen für medienpädagogisches Präventionsprojekt zu Online-Radikalisierung gesucht

Im Rahmen des kürzlich gestarteten Projekts, welches von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gefördert wird, werden Berliner Jugendliche sich in ein- oder mehrtägigen Workshops mit den Themenfeldern Extremismus, Diskriminierung und deren Erscheinungsformen in den Sozialen Medien auseinandersetzen.
Wie werden Jugendliche offline und online mit extremistischen Inhalten angesprochen? Welche Strategien und Diskussionen können ihnen dabei helfen, diese zu identifizieren und einen eigenen Standpunkt zu bewahren beziehungsweise zu entwickeln? Wie können Jugendliche selbst aktiv werden und sich unter ihren Peers gegen diskriminierende Ideologien einsetzen?

Für das Workshop-Angebot suchen wir noch Teamer*innen. Zur Ausschreibung