13. Mai 2010

BR2 Notizbuch: Geocaching als erfolgreiches Konzept der Jugendarbeit

von Daniel Seitz

Am 12. Mai war Daniel Seitz im Bayerischen Rundfunk im “Notizbuch” zum Thema Geocaching in der Bildungsarbeit.

Der Beitrag zum nachhören hier:

Geocaching als pädagogisches Instrument_Braun, Angela__FRES145_30700

BR-Online schreibt dazu:

Auf der Suche nach dem Schatz :  Geocaching als erfolgreiches Konzept der Jugendarbeit

Geocaching – Schnitzeljagd mit GPS – ist mehr als ein modernes Spiel. Zum einen kombiniert es Aktivität in der Natur mit einer Schatzsuche. Doch seit Jahren wird Geocaching auch erfolgreich in der Jugendarbeit eingesetzt.

Zum Beispiel in Herzogsägmühle. Dieses Diakonie-Dorf gehört zu Peiting in der Nähe von Schongau in Oberbayern. In Herzogsägmühle leben rund 600 Menschen, die im Leben nicht allein zurechtkommen.

Manche von ihnen leiden an einer seelischen Erkrankung, andere sind körperlich oder geistig behindert, suchtkrank, arbeitslos oder einfach hilfebedürftig. Auch so genannte schwierige und verhaltensauffällige Jugendliche werden in Herzogsägmühle betreut. Bei der Jugendarbeit wird Geocaching hier mit großem pädagogischem Erfolg eingesetzt.

Schulische Bildung Nachhaltigkeit & Umweltbildung Medienbildung