Re:mix – Jugend singt und mischt sich ein

seit August 2020

Projektpartner*innen:
Deutsche Chorjugend e.V.

Gefördert durch:
Z:T Zusammenhalt durch Teilhabe, Bundesprogramm der Bundeszentrale für politische Bildung

Team:
Katrin Hünemörder, Dr. Christine Kolbe, Carolin Muskat

“Re:mix – Jugend singt und mischt sich ein” ist ein Kooperationsprojekt zwischen mediale pfade und der Deutschen Chorjugend. Ziel des Modellprojektes ist die Stärkung von Demokratie und Teilhabe in der Chorjugend mittels digitaler Formate.

Die Deutsche Chorjugend ist mit ca. 100.000 Jugendlichen, die in 3.500 Chören und Ensembles singen, die größte Interessensvertretung junger Sänger*innen in Deutschland. Gemeinsam mit mediale pfade werden in den nächsten Jahren neue digitale Wege beschritten, um Teilhabe und Engagement innerhalb des Verbandes zu stärken. Das Modellprojekt, gefördert vom Bundesprogramm “Zusammenhalt durch Teilhabe” der Bundeszentrale für politische Bildung, verfolgt drei zentrale Ziele. 

Die Chorjugend – ein Hotspot für Demokratie

Die Chorjugend lebt von viel ehrenamtlichem Engagement. Dieses Engagement soll im Modellprojekt re:mix durch Qualifizierung und die Schaffung digitaler Beteiligungsmöglichkeiten gestärkt werden. Digitalgestützte Zugänge zu Informationen und offene Diskussionsplattformen ermöglichen es Ehrenamtlichen, sich entlang inhaltlicher Fragen und ortsunabhängig einzubringen und die Chorjugend mitzugestalten. 

Demokratie in der Hosentasche

Beteiligung muss einfach sein. Innerhalb des re:mix Projektes werden wir eine Strategie entwickeln, wie sich Kanäle von Sozialen Medien für Beteiligungsprojekte nutzen lässt. Dabei geht es auch darum, die Sichtbarkeit von Chorarbeit in Kommunen zu erhöhen und die guten Konzepte zu mündigen Musizieren, Kinderschutz oder Jugendbeteiligung in die Öffentlichkeit zu tragen. 

Die Chorjugend – Eine lernende Organisation

Eine große Herausforderung für Verbände besteht darin, vorhandenes Wissen zum einen zu lokalisieren und zum anderen strategisch miteinander zu teilen. Das gilt vor allen Dingen für Verbände mit Ehren- und Hauptamtlichen sowie föderalen Mitgliederstrukturen,  Re:mix unterstützt die Chorjugend im Aufbau und in der Entwicklung von Wissenstransferprozessen, um Zugänge zu benötigtem Wissen zu schaffen und das Schaffen von neuem Wissen zu ermöglichen.