25. Mrz 2020

mediale pfade mit neuem Logo, CI und Website

von Daniel Seitz
mediale pfade - alte und neue Website

“Hej, wollen wir mal wieder eine neue, freshe Website machen”
3 Monate später: wir haben eine neue Website, ein neues Logo, ein neues CI und ein Mission Statement, dass unsere aktuelle Haltung und Arbeit widerspiegelt.

Manchmal geht es ganz schnell: man fasst eine Stelle an und merkt dann, dass das auch an anderen Stellen Implikationen hat. Und schon ist mensch mittendrin in einer Diskussion um Werte, Identifikation und wo wir hin wollen.

Wir freuen uns, Euch nun das Ergebnis dieses Prozesses zu zeigen. Nach gut 10 Jahren mit unserem alten Logo und Design haben wir uns nach reiflicher Überlegung komplett von allen alten Ansätzen gelöst und alles neu gemacht.

Im Vordergrund: wir haben formuliert, für was wir stehen:

Wir sind überzeugt, dass es eine emanzipatorische Praxis mit digitalen Medien und neuen Technologien braucht, um eine offene, gerechte und solidarische Gesellschaft zu gestalten. Mit zeitgemäßen Bildungsformaten befähigen wir Menschen, mit uns gemeinsam dieses Ziel zu erreichen.

Im Hintergrund: die Auseinandersetzung mit Technologie, das Verstehen der digitalen Welt, die Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Als Grundlage, um gesellschaftlichen Wandel mitgestalten zu können.

Animation: Dies bilden wir nun schon auf unserer Startseite ab mit dieser wunderbaren, reaktiven Animation hinter dem Mission Statement. Die Grundlage unseres neuen, vom digitalen aus gedachten Logos: RGB, Rot, Grün und Blau, die drei Grundfarben aus denen alle weiteren Farben gemischt werden können. Sie stehen für uns symbolisch für das hinter-blackboxes-Blicken, für das Verstehen wollen von Technologie, aber auch das befähigt sein, Technologie für sich und andere nutzbar zu machen.

Wäre es nicht schön, wir hätten immer einen “mouse over” Effekt wie bei unseren Photos die Glitches, der uns die Hintergründe einer Technologie zeigt und uns somit Einblick in die Produktionsbedingungen und damit Gestaltungsmöglichkeiten gibt? Wo es uns möglich ist, möchten wir dieser Effekt sein. Wir begleiten Institutionen und Menschen auf ihrem Weg, eine emanzipatorische Praxis mit neuen Technologien zu entwickeln. Immer mit Blick auf ein gemeinsames Ziel: eine offene, gerechte und solidarische Gesellschaft zu gestalten.

Glitches bedeuten für uns auch Irritation: kurz über etwas stolpern, in Frage stellen, ob gerade alles richtig läuft. In Zeiten eingeschränkter Grund- und Freiheitsrechte (Infektionsschutzgesetz, we are watching you! #Corona), schon fast gewohnter anlassloser Massenüberwachung (vielleicht kennen Sie/kennt ihr unser Programm DATA RUN? (Nicht nur) Dann sollten Sie sich/solltest du dir unbedingt Canvas City ansehen!) und viele Themen mehr, möchten wir auch eine kritische Haltung zu unserem gesellschaftlichen Wandel fördern und begleiten.

RGB/CMYK: das Analoge ist häufig noch Referenzraum für das Digitale. Doch treffen wir schon jetzt auf erste post-digitale Jugendkulturen, also junge Menschen, für die es diesen rein analogen Referenzraum nicht mehr gibt. Für diese Generation funktionieren auch unsere vielen sprachlichen Bilder und Analogien nicht mehr. Deswegen haben wir unser Logo vom Digitalen aus gedacht. Es ist dynamisch und veränderbar, wird hier mal auf Nutzer*innen reagieren, an anderer Stelle auf Datenquellen. Eine völlig neue Perspektive hat sich uns eröffnet, als wir diesen Weg beschritten haben, ganz neue Dinge sind möglich, die so analog nie denk- und machbar waren. Auch das spiegelt uns wieder: wir möchten mit Euch und Ihnen freudvoll in die Zukunft blicken, experimentieren und die Chancen einer digitalen Gesellschaft ergreifen und ermöglichen.

An dieser Stelle einen großen Dank an Rainbow Unicorn, denen wir einen wunderbaren Prozess und ein ebensolches Ergebnis zu verdanken haben!

Und nun: viel Spaß beim erkunden unserer Website!
Wir freuen uns, wenn Sie das eine oder andere für Ihre Arbeit mitnehmen können. Und gerne unterstützen wir auch Ihre/auch deine Arbeit, hier ist unser Kontakt.
Besonders gerade in der Coronakrise und ohne Basisfinanzierung freuen wir uns über neue Aufträge, für uns und unsere vielen Freiberufler*innen! Schonmal danke an alle Unterstützer*innen für eure Solidarität!

Über uns