Future Monsters go wild! Makingworkshop für Kids in Berlin und Brandenburg (8-10 Jahre)

Future Monsters go wild! Makingworkshop für Kids in Berlin und Brandenburg (8-10 Jahre)

Medienbildung open education

+++ DIE ANMELDUNG IST GESCHLOSSEN – VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE ++

In den Herbstferien (29.10. –  2.11.2018) laden wir bis zu 30 Kids aus Berlin und Brandenburg zu einem 5-tägigen Workshop in unser digitales FUTURE MONSTER LAB ein. Für alle, die Lust zum Basteln, Tüfteln und Entwickeln haben!

WAS ist das FUTURE MONSTER LAB?
Das Future Monster Lab ist eine (digitale) Werkstatt, in der Kinder im Alter von 8 -10 Jahren in einem 5-tägigen Workshop ihre Zukunftsmonster entwickeln. Wir denken über Zukunft, Umwelt und Nachhaltigkeit nach, sammeln und verarbeiten gebrauchte Materialien und lernen (digitale) Techniken kennen. Damit können unsere Monster informieren, protestieren – ihre Ideen für eine besser Welt zeigen. Mit blinkenden LED’s, Sensoren, Displays … Zum Abschluss (Freitag, den 02.11.) wird es eine große Party geben – die „Future Monsters” feiern wild und ungewöhnlich!

WER veranstaltet das FUTURE MONSTER LAB?
Der Workshop wird von uns, mediale pfade.org – Verein für Medienbildung e.V. konzipiert und pädagogisch begleitet. Aus dem erfahrenen Team sind drei Medienpädagog*innen vor Ort und stehen den jungen Monsterentwickler*innen mit Rat und Tat zur Seite.

WANN und WO findet das FUTURE MONSTER LAB statt?
29.10. – 02.11.2018 (zweite Herbstferienwoche Berlin/Brandenburg)
jeweils von 11:00 – 16:00 Uhr (offenes Ankommen ab 10.00 Uhr)

Der Ferienkurs ist eingebettet in das offene Ferienprogramm Huahhh! Die Geister sind los im FEZ Berlin – ein Teilnehmerbeitrag hierfür fällt nicht an. In den tollen Räumlichkeiten des FEZ können wir in Ruhe unser Labor beziehen und uns gleichzeitig in das vielfältige gruselige Treiben in der Burg Eckstein einklinken …

WER unterstützt das FUTURE MONSTER LAB?
DOIT LogoDer Ferienworkshop findet im Rahmen des EU-geförderten Projekts DOIT Entrepreneurial skills for young social innovators in an open digital world statt und ist kostenfrei. Im Projekt entwickeln verschiedene europäische Partner Ideen, wie das Interesse für soziale Innovation und digitale Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen befördert werden kann. Mehr Informationen gibt es hier und unter  www.doit-europe.net (englisch).

Als Teil des regulären Ferienangebotes des FEZ Berlin – Europas größtes gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Familienzentrum – hat das FUTURE MONSTER LAB einen tollen Gastgeber und Unterstützer mit viel Platz für für unsere Materialsammlung, Making-Technik und und unsere tolle Monster Party Show am Freitag.

WIE können Kinder mitmachen?
Der Workshop steht 30 Kindern im Alter von 8 bis 10 Jahren offen. Für die Herbstferien 2018 ist das Angebot ausgebucht. Wir danken für das rege Interesse und informieren über weitere Durchführungen!

—————————————–

Gibt es weitere Fragen?
Bitte Kontakt mit unserer Ansprechpartnerin aufnehmen:
Christine Kolbe  – medialepfade.org
E-Mail: christine.kolbe@medialepfade.org
Telefon:  +49 30-55273140
Mobil: +49 179 120 48 81

 



Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms Nr. 770063 
der Europäischen Union für das Forschungs- und 
Innovationsprogramm "Horizont 2020" gefördert.
we are makers BER #18 – Sensoren: Makerideen mit Calliope mini und Arduino

we are makers BER #18 – Sensoren: Makerideen mit Calliope mini und Arduino

open education

Bei der nächsten Ausgabe von we are makers BER, am 24.10.2017 soll es um das Thema Sensoren gehen. Täglich vermessen tausende technische Geräte mithilfe von Sensoren unsere Umwelt, reagieren anhand der Ergebnisse oder speichern sie in Datenbanken ab. Sind die Daten einmal erfasst, wirken sie wie kleine Wahrheiten, mit denen z.B. Wasser- oder Luftqualität definiert wird. Dabei sind sie alles andere als zuverlässig – es gibt viele Fehlerquellen. Und auch in anderen Bereichen wie Robotik oder Internet-of-Things (IoT) spielen Sensoren zunehmend eine große Rolle. Mit dem Ansatz des Physical Computing – Bau- und Bastelvorhaben, in denen Microcontroller mit kleinen Programmen laufen und bestimmte Funktionen steuern – kann die Bedeutung von Sensoren auch bereits für junge Menschen erfahrbar gemacht werden. Continue reading

We are makers BER #17 – Location Based Games

We are makers BER #17 – Location Based Games

open education


we are makers – wir wollen Technologien, Methoden und Tools, ausprobieren, Neues lernen, adaptieren und für unsere Arbeit einer zeitgemäßen Kinder- und Jugendmedienbildung nutzen! Im Alltag gerät dieses Machen und Ausprobieren allzu oft in den Hintergrund. Deswegen laden wir regelmäßig zu einem lockeren Treffen ein, bei dem das Selbermachen im Vordergrund steht. Von 3D-Druck, makey-makey über Drohnen, littlebits bis hin zu laser-cutten wollen wir uns den verschiedensten DIY-Themen widmen und deren Übertragbarkeit auf die medienpädagogische Praxis erproben.

Continue reading